Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Norbert Heimbecks Klimarezept der Woche

Doppelt falscher Hase

Wer sitzt denn da im grünen Gras? Es ist der Osterhas‘, der Osterhas! An diesen Reim aus Kindertagen fühlte ich mich erinnert, als ich für das folgende Rezept allerlei Kräuter im Garten gesammelt habe. Passend zum Osterfest kommt heute ein Klassiker auf den Teller: Falscher Hase – allerdings ist unser Hase gleich doppelt falsch. Statt Hackfleisch verwenden wir nämlich Grünkern! „Doppelt falscher Hase“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Norbert Heimbecks Klimarezept der Woche

Auf zum Wochenmarkt!

Die Fastenzeit geht nun zu Ende. Es war mir eine Freude, hier in den vergangenen Wochen Veggierezepte vorstellen zu dürfen. Ich hoffe, ich habe zeigen können, dass man nicht unbedingt Fleisch auf dem Teller braucht, um satt und glücklich zu werden! Und dass es gar nicht schwierig ist, mit Gemüse, Kräutern und Körnern wohlschmeckende Gerichte auf den Tisch zu bringen. Also dann: Auf geht’s zur letzten Runde der klimafreundichen Fastenrezepte in diesem Jahr! „Auf zum Wochenmarkt!“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Norbert Heimbecks Klimarezept der Woche

Bärlauch-Gnocchi in Zitronenbutter

Njokki oder Gnotschi? Es ist immer wieder lustig anzuhören, wie manche Gäste beim Italiener diese köstlichen Knödelchen aussprechen. Wir kombinieren sie heute mit Bärlauch – neben Spinat das zweite Frühlingsgemüse, von dem ich nicht genug kriegen kann.

„Bärlauch-Gnocchi in Zitronenbutter“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein

Auf zum Wochenmarkt!

Neben Spinat ist Bärlauch eines der ersten Frühlingsgemüse, das uns Köche nach der kalten und kargen Jahreszeit begeistert. Man kann das Kraut sehr schön selbst sammeln (wer das macht, kann Bärlauch sicher von den ähnlich aussehenden, aber giftigen Maiglöckchen unterscheiden). Wer dazu keine Lust hat, bekommt ihn auf dem Wochenmarkt ganz frisch. Morgen gibt’s dann feinste Bärlauch-Gnocchi.

Das brauchen wir:
1 Bund Bärlauch, 1 Bio-Zitrone, 250 gr Quark (oder Ricotta), 2 Eier, 200 gr Mehl (Sorte nach Belieben) und 100 gr Käse (Parmesan oder Pecorino, oder beliebige Reste von festem Käse).

Veröffentlicht in Ernährung, Norbert Heimbecks Klimarezept der Woche

Brezenknödel und Pilzgulasch

„Zu gut für die Tonne“ heißt eine Aktion verschiedener Institutionen, mit der der Lebensmittelverschwendung Einhalt geboten werden soll. Nach einer Studie der Universität Stuttgart wirft jeder Bundesbürger im Jahr 82 Kilogramm Lebensmittel auf den Müll! Für mich ist dieser Wert schwer vorstellbar – da wir unsere Mahlzeiten frisch zubereiten oder gezielt auf Vorrat kochen, haben wir die benötigten Mengen gut im Griff. Da wird praktisch nichts weggeschmissen. Gemüsereste und Obstschalen kommen auf den Kompost. Trotzdem zeige ich heute ein Rezept, das sich gut zur Resteverwertung eignet: Brezenknödel. „Brezenknödel und Pilzgulasch“ weiterlesen