Veröffentlicht in Abfallvermeidung, Allgemein, Anleitungen

Anti-Lagerkoller-Feel-Good-Klima-Challenge Nr. 4: Endlich Zeit für Frühjahrsputz – Putzmittel daheim herstellen

Habt ihr auch schon aus Langeweile angefangen, euch an den Frühjahrsputz zu machen? Falls ihr das tatsächlich schon durchgezogen habt oder auch, wenn ihr erst am Anfang steht: das passende Putzmittel dazu braucht jeder irgendwann. Und statt in den Supermarkt zu gehen, kann man die Zeit daheim nutzen, um selbst mal ein bisschen was zusammen zu brauen. Auch eine lustige Beschäftigung mit Kindern und zudem eine lehrsame Hauswirtschafts- und Chemiestunde. 😉

Das Gute: die meisten von uns haben (fast) alle der benötigten Zutaten schon zu Hause! Für den Badreiniger bzw. den Kloreiniger braucht man nämlich jeweils nur 3 Zutaten! Einfüllen kann man das Ganze dann in eine leere Sprühflasche und die „WC-Geflügel“-Altflasche. Falls man noch keine leeren hat, kann man die Mischung bis dahin auch in leeren Glasflaschen aufbewahren und bei Bedarf nachfüllen.
Und die Erfahrung bestätigt: diese beiden Rezepte funktionieren wirklich optimal!

Was das mit CO2-Fasten zu tun hat? Wie du schon in Challenge 18 gesehen haben magst, ist die unmittelbare Ersparnis von Treibhausgasen zwar nicht sofort offensichtlich, aber dennoch sparen wir durch das Selbst-Herstellen von Putzmitteln Plastikmüll wie in der Challenge 38, sparen durch weniger Einkauf ein paar Ressourcen ein (vgl. Challenge 31) und verzichten zudem auf chemische Inhaltsstoffe, die beim Putzen auch mit eingeatmet werden können.

Und nicht vergessen: Während des Schrubbens immer schön den Wasserhahn wieder zudrehen! Damit erfüllt ihr gleich die Challenge Nummer 34 😉

PS: Das zweite Rezept wurde in einem Kurs von Nadine Schubert übermittelt. Ihre Workshops (besser-leben-ohne-plastik.de) sind wirklich klasse!

Bildquelle: Franziska Mehrbach

Veröffentlicht in Abfallvermeidung, Allgemein, Konsum, Motivation

Challenge 37: Mit Optimismus zum Minimalismus

So manch einer von uns hat den ursprünglichen Jäger- und Sammler-Instinkt wohl doch noch nicht so ganz abgelegt. Wie erklären sich sonst die überfüllten Regale und Schränke, die 30. Tupperdose oder die 20. Bluse im Schrank, die man dann doch nie nutzt und trägt!? Macht euch Luft, entledigt euch nicht genutzter Dinge und tut dabei noch Gutes! Denn was unnötiger Ballast und „Ramsch“ für den einen ist, mag trotzdem noch Weihnachten, Geburtstag und Ostern zugleich für manch anderen sein!

„Challenge 37: Mit Optimismus zum Minimalismus“ weiterlesen

Veröffentlicht in Abfallvermeidung, Anleitungen, Konsum

Challenge 18: Immer schön sauber bleiben!

In den meisten Haushalten stehen viele Flaschen mit unterschiedlichsten Putzmittel herum, die für diverse Anwendungsbereiche eingesetzt werden können: Vom WC-Reiniger über das Scheuermittel bis zum Glasreiniger. Viele Mittelchen kann man sich sparen und durch fünf natürliche Mittel ersetzen. Welche das sind und wie damit neben dem Haushalt auch die Umwelt sauber bleibt, darum geht es heute.

„Challenge 18: Immer schön sauber bleiben!“ weiterlesen
Veröffentlicht in Abfallvermeidung, Ernährung, Konsum

Glas statt Plastik und Lauch statt Mango: Einkaufen mit Familie Gollner

Vor ein paar Wochen gingen die Kinder zusammen mit Nigel das erste Mal zum ‚CO2-Spar-Einkauf‘. Der Vorsatz war nur regionale, frische Lebensmittel zu kaufen und so wenig Plastik wie möglich. Sie liefen also zum lokalen Supermarkt und nach fast zwei Stunden (länger als sonst, weil sie ganz viele Labels studieren mussten!) kamen sie zurück, mit den Worten ‚nie mehr! Das machen wir nicht mehr!‘ Machen sie aber doch (Anmerkung der Redaktion). Hier geht’s weiter 🙂

„Glas statt Plastik und Lauch statt Mango: Einkaufen mit Familie Gollner“ weiterlesen

Veröffentlicht in Abfallvermeidung, Allgemein, Konsum, Sonntagsjoker

Zeit statt Zeug – CO2 frei Freude schenken

Heute ist mein Geburtstag und ich würde gerne abends mit meinen Freunden anstoßen. Aber Nadine ist auf Geschäftsreise, Mark hat diese unglaublich wichtige Deadline am Donnerstag, Lisa kriegt unter der Woche keinen Babysitter und Daniel geht Mittwochabend immer zu seiner kürzlich verwitweten Mutter und ich? Ich merke mal wieder, was ich mir eigentlich am meisten wünsche… Zeit mit meinen Lieblingsmenschen. „Zeit statt Zeug – CO2 frei Freude schenken“ weiterlesen