Veröffentlicht in Allgemein, Energiesparen und Wohnen, Konsum, Mobilität, Motivation

Tag 41: „Die Bahn kommt“ – oder auch nicht….

Der Dank für den Staffelstab geht an Lisa Güntner.

Wie jedes Jahr schenke ich dem Januar und Februar eine gewisse Beachtung in Bezug auf Umbaumaßnahmen und Ausmisten in den eigenen vier Wänden (Kellerabteil). Wie berichtet, bin ich in den Frühjahrsmonaten März und April leidtragender Allergiker. Hier dreht sich vieles um eine (angepasste) Ernährung. Durch die CO2-Fastenstaffel wurde an dieser Stellschraube weiter gedreht.

Was ich damit sagen will: Ich bin nicht abgeneigt, hier einen weiteren Fokus in den kommenden Monaten –also auch über die Beendigung der Fastenzeit hinaus- zu setzen. Die vergangenen fünf Wochen haben sich sehr positiv auf mein allgemeines Wohlbefinden, die Bekämpfung meiner Allergien sowie sportliche Leistungsfähigkeit ausgewirkt. Werde somit am Ball bleiben müssen 😉

Mens sana in corpore sano

„Tag 41: „Die Bahn kommt“ – oder auch nicht….“ weiterlesen

Veröffentlicht in Mobilität

Tag 34: Der Berg ruft!

Herzlichen Dank für die Staffelübergabe, Dominik!

Prolog

Keine Sorge, es handelt sich bei meinem Blog-Titel nicht um Schleichwerbung für den gleichnamigen Film aus dem Jahr 1937 mit der Bergsteiger-Ikone Louis Trenker, noch um mein potenzielles Vorhaben, als leidenschaftlicher Alpinist das Matterhorn zu besteigen. Weit gefehlt! Es spiegelt lediglich meinen Versuch wider, dem Mobilitätsgedanken innerhalb der CO2-Fasten-Staffel und darüber hinaus Rechnung zu tragen.

Kurz zu meiner Person: mein Name ist Stephan Wickerath. Ich bin seit Juli 2015 Klimaschutzbeauftragter der Stadt Ansbach und habe im Zuge dessen das Sachgebiet Klimaschutz und Stadtökologie übernommen.

Zurück zum Berg: seit geraumer Zeit (1 – 2 Jahre) quäle ich mich schon mit dem Gedanken, wie ich meinen Arbeitsweg klimafreundlich gestalten kann. „Tag 34: Der Berg ruft!“ weiterlesen

Veröffentlicht in Abfallvermeidung, Ernährung, Mobilität

Tag 28: Klimafreundliche PS – im Garten und auf dem Weg zur Arbeit

Nach 25 Tagen Fastenzeit kann ich eine erste Bilanz zu meinen Vorsätzen (siehe Tag 3) ziehen. Diese fällt sehr durchwachsen aus: Einiges funktionierte problemlos, Anderes so gar nicht. Aber manche Aspekte in modifizierter Form können mein Leben zumindest CO2-ärmer gestalten.

„Tag 28: Klimafreundliche PS – im Garten und auf dem Weg zur Arbeit“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Mobilität

Tag 27: Der fast alltägliche Griff zum Fahrrad – meine ganz persönliche Verkehrswende!

Der Dank für den Staffelstab geht an Simon Reichenwallner.

Hallo Zusammen!
Ich bin Dominik Mages, seit Herbst 2014 im Landkreis Fürth tätig, von Berufswegen für die Belange des regionalen Klimaschutzes Ansprechpartner und selbstverständlich auch im Privatleben Akteur in Zeiten der Energiewende.

Persönlich versuche ich, meinen CO2-Ausstoß vorrangig im Bereich der Mobilität und des häuslichen Energiebedarfs (Heizung/Strom) dauerhaft zu senken und mein Ernährungs- und Konsumverhalten zu optimieren. Je nach Jahreszeit, Aktivitäten, beruflichen und privaten Verpflichtungen gelingt es mir (und nicht erst seit gestern), ohne erhebliche Einschnitte bzw. Einschränkung am Lebensstil.

„Tag 27: Der fast alltägliche Griff zum Fahrrad – meine ganz persönliche Verkehrswende!“ weiterlesen